Rund und Weich und Fein = Bogenhaltung

Aktualisiert: 17. Okt. 2020

Die Bogenhaltung ist für Anfänger immer etwas kompliziert zu lernen. Es ist so einfach damit eine schlechte Angewohnheit aufzubauen. Es gibt zwar mehrere verschiedenen Arte der Bogenhaltung wie z.B. die russische Bogenhaltung, die deutsche Bogenhaltung und die Franko-belgische Bogenhaltung,


(Quelle: https://maestronet.com/forum/index.php?/topic/333745-russian-vs-belgian-vs-galamian-bow-grip/, Abruf 16.2.20)


aber das Prinzip bleibt immer gleich. Die Haltung bzw. der Griff sollte immer locker und entspannt sein um einen schönen Klang zu erzeugen. Heutzutage verwendet man die Franco-Belgian Bogenhaltung am meisten, weil sie eine gute Balance der Finger und das Steuern des Armgewichts am besten ermöglichen kann. Sie wird häufig als die "moderne" Bogenhaltung auch genannt.


Für die Anfänger ist es wichtig die Grundprinzipien der Bogenhaltung kennenzulernen. Man kann auch den Bogengriff in folgenden Schritten lernen:


1. Man hält die Bogenstange mit der linken Hand an der Mitte ganz parallel mit dem Bogen. Die Bogenhaare zeigen nach unten.

2. Man liegt das zweite Falten des Zeigefingers und die Spitze des kleinen Fingers ganz weich auf der Stange. Die anderen Finger legen ganz natürlich auf der Stange.


3. Die Zeige-, Mitte- und Ringfinger umarmen nun die Bogenstange. Sie müssen die Seite des Bogenfrosches immer berühren.

4. Jetzt krümmt der kleine Finger wie eine Brücke auf der Stange. Die Krümmung muss immer rund, weich und fein sein! Als Hilfsmittel kann ein Lehrer auch eine Stütze für den kleinen Finger basteln oder kaufen.

Beispiele:

The Pinky House von Elizabeth Faidley: https://www.youtube.com/watch?v=zXhAz5tJ1u4&t=188s

Griffhilfe: https://www.ariyawibisono.com/product-page/pinky-house

5. Der Daumen krümmt auch ganz rund, weich und fein auf der unteren Seite des Bogens. Für die kleinen Schüler (4-8 J.a) legt der Daumen unter dem Frosch. Für die größeren Schüler legt der Daumen direkt unter der Stange.


6. Jetzt hast du bereits eine schöne Bogenhaltung. Du musst nur aufpassen, dass sie immer rund, weich und fein bleibt.


7. Schließlich müssen die Handgelenk und der Ellenbogen locker und faul sein. Der Bogen muss im normalen Fall unter dem Unterarm bleiben.


Viel Spaß beim Ausprobieren!!!

186 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen